Praxis für Homöopathie und Naturheilkunde

Heike Michaels

Heilpraktikerin

Wählingsallee 9

22459 Hamburg-Schnelsen

Tel. 040 / 530 26 520

www.praxis-heikemichaels.de

Srechzeiten:

Täglich 9.00 Uhr - 20.00Uhr

Was ist Homöopathie?

Begründet wurde sie vom deutschen Arzt und Chemiker Samuel Hahnemann ( 1755-1843 ), der die sogenannte Ähnlichkeitsregel formulierte:                      

"Similia similibus cerentur" =  Ähnliches werde durch ähnliches geheilt. Das bedeutet, dass ein Mittel, welches beim Gesunden bestimmte Symptome erzeugen kann, dieselben auch bei Kranken zu heilen vermag.

Homöopathische Mittel setzen einen Reiz, der die Selbstheilungskräfte des Organismus aktiviert. Homöopathie arbeitet nicht gegen die Krankheit, sondern für die Heilung des ganzen Menschen.

Eine homöopathische Behandlung hat nichts mit Suggestion, Hypnose oder Augendiagnostik zu tun. Homöopathie ist eine Therapie mit wissenschaftlichem Ansatz, die weltweit mit Erfolg angewendet und geschätzt wird.

Was wird behandelt?

Da die Homöopathie die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt, kann ein breites Spektrum von Krankheiten und Beschwerden behandelt werden. Die Vorteile der Therapie liegen vor allem bei chronischen oder wiederkehrenden, aber auch bei akuten Erkrankungen wie beispielsweise:

Allergien

Hauterkrankungen

Migräne und andere chronische Schmerzzustände

Chronische Infektanfälligkeit

Psychosomatische Störungen

Akute bakterielle oder virale Infekte

und vieles andere mehr...

Meine Tätigkeitsschwerpunkte

Im Laufe meiner Praxistätigkeit und auch aufgrund persönlicher Erfahrungen mit Menschen habe ich folgene Arbeitsschwerpunkte entwickelt:

Depressionen und Angststörungen

Burn-out

Wechseljahresbeschwerden

Psychosomatische Erkrankungen

Beschwerden älterer Menschen

Wie verläuft eine homöopathische Behandlung?

Die Behandlung beginnt mit einer ersten Fallaufnahme, der sogenannten Erstanamnese.Sie ist der zeitaufwendigste Teil der Behandlung chronischer Beschwerden. In diesem ersten Gespräch erfasse ich Ihre akuten und zurückliegenden Beschwerden.Neben den körperlichen Symptomen spielen auch Ihre Stimmungen und Gemütsverfassung, Allgemeinsymptome wie Nahrungsmittelverlangen /  - abneigungen, Ihr Temperaturhaushalt , Schlaf und vieles andere eine große Rolle. All diese Informationen geben ein Gesamtbild Ihrer Persönlichkeit, auf Grund dessen ich Ihnen "Ihr" Mittel verschreibe. Das Erstgespräch dauert 1,5 - 2,5 Stunden, hinzu kommt die Bearbeitungszeit.

Folgetermine: Für die Behandlung Ihrer Beschwerden ist es sehr wichtig, dass wir in Kontakt bleiben, da ich sonst den Heilungsverlauf nicht angemessen beurteilen kann. Normalerweise telefonieren wir 1-2 Wochen nach der Mittelgabe miteinander, damit ich eine erste Tendenz der Mittelwirkung erkennen kann. Dann sehen wir uns im Abstand von 6-8 Wochen zur Verlaufskontrolle. Je nach Art der Erkrankung können Telefonate und Termine auch engmaschiger Verlaufen, sofern Sie das wünschen.

Bei akuten Erkrankungen genügt in der Regel eine kürzere krankheitsbezogene Anamnese und folgender telefonischer Kontakt.